Familienwochenende vom 20.-22-09.2019 im Bungalowdorf Volkersberg.

Insgesamt 9 Familien trafen sich dieses Jahr am Volkersberg, um gemeinsam ein paar Tage Auszeit vom Alltag zu nehmen. Bei viel Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen konnten wir die drei Tage im Freien richtig genießen.

Auch dieses Jahr hatte jede Familie eine eigene kleine Hütte. Die Anordnung der Hütten im Kreis um eine große Freifläche mit Feuerstelle, Volleyballfeld, Grünfläche, bot ideale Bedingungen für uns als Familien. Ddie 21 Kinder und Jugendlichen nutzen den angrenzenden Fußballfeld für alle möglichen Spiele und die kleineren verwandelten das Volleyballfeld in eine Sand-Buddel-Landschaft.

Unser Motto “Bärenstarke Familie- was macht mich bzw. meine Familie stark?” klang immer wieder an, z.B. bei den morgentlichen Impulsen zum Thema “Pinguin” oder “Lach doch mal!” oder den gemeinsamen Aufgaben, die wir als Team bei verschiedenen Teilen der Familienchallenge lösen durften.

Im Niedrigseilbereich erlebten wir wie gut es ist, sich aufeinander verlassen zu können und wie gut Aufgaben im Zusammenhalt und Miteinander bewältigt werden können. Der Wortgottesdienst zum Thema “Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab?” bestärkte uns, dass es immer jemanden gibt, der uns lieb hat und dass diese Gewissheit uns Kraft im Alltag schöpfen lässt.

Der traumhafte Sternenhimmel, den wir am Freitag bei unserer Nachtwanderung erlebten, ließ uns unser Abendprogramm für Samstag etwas umplanen: wir legten uns mit Isomatten und Decke in eine Wiese und genossen die Aussicht auf Jupiter, Milchstraße, großen Wagen, Sommerdreieck etc. und staunten, was da so alles am Nachthimmel unterwegs ist. Natürlich kamen auch unsere Wünsche nicht zu kurz- dafür sorgten die Sternschnuppen, die sich hin und wieder zeigten 🙂 Wir lauschten Geschichten über Sternbilder, das Universum und ließen bei einer kleinen Traumreise unsere Gedanken ins Weltall schweifen.

Auch beim Essen ließ das Wochenende kaum Wünsche offen: nach reichhaltigem Frühstück und leckerem Mittagessen (natürlich mit Nachtisch!) musste immer noch Platz für Kaffee/Kuchen und ein üppiges Abendessen eingeplant werden- was in Anbetracht der leckeren Essensmengen gar nicht so einfach war :-). Vor allem die Erwachsenen genossen es sichtlich, sich einfach mal an den gedeckten Tisch setzen zu können und sich keine Gedanken ums Kochen machen zu müssen.

Wir freuen uns schon auf das Familienwochenende im nächsten Jahr- dann auf der Benediktushöhe in Retzbach…

Text: B. Keller, Fotos: S. Siedler, M. Kraus, S. Brenner

Kategorien: Familienkreis

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar